Vetiver-Bauern Vetiver (Haiti)

Location:
Haiti

Seit den 1930er Jahren werden in Haiti Vetiverwurzeln gepflanzt, angebaut und geerntet, vor allem für die Parfümindustrie. Es ist dies ein zeit- und arbeitsintensiver Prozess. Nachdem die Wurzeln 16 bis 18 Monate lang gereift sind, graben die Bauern die Pflanze aus dem Boden und schlagen den Schmutz heraus. Sie sammeln 500 Ballen Vetiver, 4 Liter an Vetiveröl zu produzieren. Dies dauert zwei Wochen.

Wenn sie keine faire und rechtzeitige Zahlung erhalten, steht die Versorgung ihrer Familien auf dem Spiel. Viele Bauern wollen somit Zeit sparen und ernten die Vetiver-Wurzeln zu früh, deren Ölqualität – und entsprechender Verdienst – somit weit geringer ausfällt, als dies wünschenswert wäre.

Vetiver

Vetiver Vetiveria zizanioides

Vetiver hat ein einzigartiges, exotisches Aroma und ist dafür bekannt, sich beruhigend und erdend auf unsere Emotionen auszuwirken – ideal für die Massagetherapie und einen erholsamen Schlaf.

Gerechte und pünktliche Zahlungen

Als wir begannen, mit Haiti zusammenzuarbeiten, war uns klar, dass wir für Bauern wie Reginal wesentliche und positive Veränderungen herbeiführen würden. Zunächst einmal erhält er eine faire Bezahlung für seine Ernten, was zu einem höheren Gewinn für ihn und andere Landwirte führt. Er ist in der Lage, dem Bedarf seiner Familie besser als zuvor entgegenzukommen.

Darüber hinaus kann er eine Vorauszahlung für seine Ernte verlangen, bevor die Vetiverwurzeln geerntet werden, so dass das Überleben seiner Familie während der Reifezeit vollständig gesichert ist. Er erntet erst, bis die Pflanzen den Reifegrad erreicht haben, mit dem Öl höchster Qualität produziert werden kann. Es kommt ihm nun nicht mehr auf eine Pflanze mehr oder weniger an - ebenso kann seine Familie im Falle von Ernteausfällen durch Naturkatastrophen solche Krisen bewältigen.

Vetiver

Vetiver Vetiveria zizanioides

Vetiver hat ein einzigartiges, exotisches Aroma und ist dafür bekannt, sich beruhigend und erdend auf unsere Emotionen auszuwirken – ideal für die Massagetherapie und einen erholsamen Schlaf.

Comments

0 Comments

Add to the conversation

  • Filter comments by:

Please login to comment

Login
Post comment

Was this article helpful?