Wir stellen vor: Ramekwal Tumeric (Nepal)

Location:
Nepal

Eingebettet an einem Flusslauf in den Tieflandgebieten Nepals liegt die kleine Gemeinde Sangrampur. Viele Familien in Sangrampur sind dort Fischer und Bauern. Das umliegende Land ist flach und für den Anbau von Kurkuma geeignet, so dass viele Bauern sich dieser mühsamen Arbeit annehmen können. Sie bereiten dieses Produkt für den Markt vor und verkaufen es dort auch. Einer dieser Bauern ist Ramekwal Saha.

Tumeric

Tumeric Curcuma longa

Kurkuma ist allgemein bekannt für seine ayurvedischen Gesundheitsanwendungen. Es ist ein Grundnahrungsmittel für Ihren Gesundheitsalltag und fördert, wenn es intern eingenommen wird, eine positive Immunfunktion und -reaktion. *

Ramekwal und seine Frau haben sechs Töchter und zwei Söhne. Ramekwal und seine Frau hofften stets, ihren Kindern eine Ausbildung ermöglichen zu können, aber es ist schwierig, in Sangrampur wirtschaftlich voranzukommen. Der Markt schreibt den Kurkuma-Bauern vor, dass sie nach dem Anbau und der Ernte des Produkts dieses auch reinigen, kochen und trocknen, bevor ein Verkauf möglich ist. Der Markt ist jedoch nicht stabil – was für die Bauern einen vollständigen Verkauf ihrer Ernte nicht vollständig absehbar macht; gelegentlich müssen sie auch weit unter Preis verkaufen.

Ramekwal begann zunächst, Kurkuma auf einem Landstück anzubauen, das ihm von seinem Nachbarn geliehen wurde. Ramekwal setzt seine gesamte Arbeitskraft ein, aber wegen der ungerechten Bedingungen des Kurkumaanbaus für den Gewürzmarkt kann er mit seinen Erträgen nicht einmal die Schulgebühren seiner Kinder decken.

Ramekwal Saha und sein Sohn Sandeep
Frauen, die Kurkuma zur Destillierung vorbereiten
Aufrechterhaltung langfristiger Partnerschaften

Als doTERRA nach Nepal kam, um ätherisches Kurkumaöl zu beziehen, war es uns nicht nur am Produkt allein gelegen. Wir wollten dort Partnerschaften mit Kurkumabauern wie Ramekwal errichten und aufrechterhalten.

Im Gegensatz zum bisherigen Anbau von Kurkuma müssen die Landwirte die Kurkuma weder kochen noch trocknen, bevor sie an unseren Partnerlieferanten verkauft wird. Somit sparen sie Zeit und Kraft. Darüber hinaus können wir einheimische Frauen als Arbeiterinnen einsetzen, um die Kurkuma vor der Destillierung zu waschen und entsprechend zu präparieren. Diese Frauen erhalten für ihre Arbeit einen fairen Lohn.

"Remekwal kann seine Kurkumaproduktion sicher ausbauen, da wir wissen, dass wir seine qualitativ hochwertige Ernte weiterhin einkaufen werden, um unsere langfristige Partnerschaft mit ihm aufrechtzuerhalten."
Gesicherter Markt durch langfristige Verträge

Mit doTERRA als garantiertem Käufer werden Marktunsicherheit und Instabilität für Ramekwal und unsere anderen Partner, beseitigt. Ramekwal kann seine Kurkuma-Produktion unbesorgt ausbauen, da wir seine hochwertige Ernte weiterhin kaufen und unsere langfristige Partnerschaft mit ihm aufrechterhalten werden.

Tumeric
Faire und pünktliche Zahlungen

Wir verpflichten uns, alle unsere Landwirte fair und pünktlich zu bezahlen. Ramekwal verdient jetzt 25% mehr und investiert weniger Zeit und Arbeit als zuvor.

Steigerung von Umsatz und Produktion

Er verfügt somit über die finanzielle Freiheit, weitere Landflächen zu mieten. Früher produzierte Ramekwal ca. 1 - 2 t an Turmeric, jetzt sind dies ca. 40 t. So ist er finanziell umso flexibler.

Ramekwals Traum wurde wahr.

Ramekwal vervierzigfachte sein Einkommen. Doch was er darüber hinaus erzielt hat, ist ihm weitaus wichtiger. Die Hoffnung von Ramekwal und seiner Frau, ihren Kindern den Zugang zur Bildung zu ermöglichen, hat sich erfüllt. Alle acht ihrer Kinder gehen zur Schule und sind dem Erreichen ihrer eigenen Träume einen Schritt nähergekommen.

Angestellte Frauen
Frauen, die Kurkuma vor der Destillierung reinigen

Bemerkungen

0 Bemerkungen

Zur Konversation hinzufügen

  • Kommentare filtern nach:

Bitte einloggen um zu kommentieren

Einloggen
Kommentar posten

War dieser Artikel hilfreich?